Kaminfegerstein
zurück
zum PDF
Kategorie Masse (in cm) Gemeinde
Steinkreuz H85 B80 T17 Waldenbuch

Nr.
G009
Wegbeschreibung
Reishalde, Kreuzwald, Segelbachtal
Datierung
1724

Inschrift (ist in " ", / = neue Zeile) + Bild(er) (klicken zum Großformat)

Für vollständige Inschrift siehe Tscherning (Anlage 2), IN / MEM. / VIET. / PEREG / D.12. / JANAR / 1724 / 17.VULN.TRUCID. / POS. / C.W. Bild1 Bild2
Info Besonderheit Zustand /
Zustandsbeschr.
Steinkreuz, Trümmer nach dem 2. Weltkrieg repariert, mit Metallbändern gehalten. Angeblich sollen sich hier zwei Kaminfeger umgebracht haben.
Die Inschrift besagt nach Tscherning (siehe Tscherningstein, D003),
"Zum Gedenken an einen Verblichenen in der Fremde, am 12.Januar 1724 mit 17 Stichen niedergemetzelt, aufgestellt von der Commune Waldenbuch"
das Sühnekreuz wird mit Metallbändern gehalten.
mgh, stark beschädigt
_________________
schlechter Zustand, Schrift nicht mehr erkennbar

Anlagen
Anlage1 Anlage2 Anlage3

Quellen
Schriftenreihe der Landesforstverwaltung BW, Bd.56 (1982), S.289,
Nagel/Herre, Des Schönbuchs Stumme Zeugen, 2010, S.31,
Tagebücher v. Tscherning, Anlage 2.