Erbachstein
zurück
zum PDF
Kategorie Masse (in cm) Gemeinde
Hirschstein H108 B51 T13 Weil im Schönbuch

Nr.
D001
Wegbeschreibung
Schnapsallee, Holzäpfelplan
Datierung
1815

Inschrift (ist in " ", / = neue Zeile) + Bild(er) (klicken zum Großformat)
"den 27. / Ottober / 1815" im Geweih, darunter: "Graf / Franz Karl / von Erbach Erbach" Bild1
Info Zustand /
Zustandsbeschr.
Erbach (*29.10.1754 †8.3.1823) war ein Jugendfreund von Kg. Friedrich (1806 - 1816). Er erlegte in der Hirschbrunst in der Früh um 6:30 Uhr auf dem Holzapfelplan einen kapitalen, jagdbaren Hirsch von 16 Enden. Revierförster Bechtner von Weil i. Schönbuch führte auf der Pirsch.
Zum Dank erhielt Förster Bechtner von dem Grafen eine neue Kugelbüchse mit der Inschrift auf dem silbernen Daumenschild "Mein Dank Dir, die Freude mir". Der Jägerbursche bekam 2 Louisdor als Anerkennung.
Erbach war ein bedeutender Sammler von Kunst und auch von Hirschgeweihen.
gut, vollständig erhalten
_____________________________
hängt leicht, Schrift wurde erneuert

Anlagen
Anlage1 Anlage2 Anlage3 Anlage4

Quellen
Hahn, Der Waldwanderer im Schönbuch, 1972, S.58,
Bild Erbach von Wikipedia (gemeinfrei)