Knodelstein
zurück
zum PDF
Kategorie Masse (in cm) Gemeinde
Gedenkstein H154 B15-80 T36 Waldenbuch

Nr.
H016
Wegbeschreibung
Betzenberg, Scheerwiese, Stellenbronnenweg, hinter seinem Haus
Datierung
1930

Inschrift (ist in " ", / = neue Zeile) + Bild(er) (klicken zum Großformat)

"KARL KNODEL / FORSTMEISTER / 1861 - 1930" / "ALWINE KNODEL / GEB. SCHULTHEISS / 1871 - 1966" / "LISE GÖZ / GEB. KNODEL / 1894 -1975" Bild1 Bild2
Info Besonderheit Zustand /
Zustandsbeschr.
Karl Knodel (*5.12.1861 †30.9.1930), Oberförster von Plattenhardt 1896-1906, Mitbegründer des Albvereins, während seiner Dienstzeit wurde vom SAV der Uhlbergturm gebaut.
Nach seiner Pensionierung als Oberförster in Winnenden 1928 erwarb er das Grundstück "Scheerwiese" und baute dort ein Häuschen.
Der Stein ist sein Grabstein vom Waldfriedhof in Stuttgart-Degerloch und wurde nach Aufgabe des Grabes 2005 hier aufgestellt.
der Stein ist der Grabstein Knodels vom Waldfriedhof Stuttgart-Degerloch, auch Frau und Tochter sind verewigt. Schrift ist in Lettern aufgelegt.
sehr gut
_________________
sehr gut

Anlagen
Anlage1 Anlage2 Anlage3 Anlage4 Anlage5

Quellen
Filderstädter Schriftenreihe, Bd.18, 2005, S.130,
Info, Wolf Göz, Aichtal,
A. Renz, Weil i. Schönbuch