Steinerne Gaul
zurück
zum PDF
Kategorie Masse (in cm) Gemeinde
Steinkunst H240 Aichtal

Nr.
H011
Wegbeschreibung
Neuhauserwandweg
Datierung
1896

Inschrift (ist in " ", / = neue Zeile) + Bild(er) (klicken zum Großformat)
"1896" Bild1
Bild2
Bild3

Info Besonderheit Zustand /
Zustandsbeschr.
Gesetzt 1896 zum Gedenken an einen Holzhauer, der von einer Buche erschlagen wurde. Der Name "Steinerne Gaul" entstand durch die Gestalt des Steins, da er von der Stirnseite her an ein Pferd erinnert. Naturstein
bfr, gering beschädigt
_________________

Quellen
Schriftenreihe der Landesforstverwaltung BW, Bd.56, 1982, S.324