Schwellerstein
zurück
zum PDF
Kategorie Masse (in cm) Gemeinde
Gedenkstein H153 B82 T67 Walddorfhäslach

Nr.
G011
Wegbeschreibung
Schaichtal, Fuchsklinge
Datierung
1890

Inschrift (ist in " ", / = neue Zeile) + Bild(er) (klicken zum Großformat)
"Karl Schweller / UNTERFÖRSTER / gestbn. / 1814." Seite "1890" Bild1
Bild2
Bild3

Info Besonderheit Zustand /
Zustandsbeschr.
1890 wurde Karl Schweller dieser Stein gesetzt. Schweller war Unterförster im Schönbuch. Er erschoß aus Eifersucht seine Geliebte Katarina Heim, die Tochter des Ochsenwirts Karl Heim in Walddorf und richtete sich dann selbst.
Sein Leichnam wurde auf Oberamtlichen Befehl in der Fuchsklinge eingescharrt.
liegender Gedenkstein
gut, vollständig erhalten
_________________
gut, liegt nach hinten geneigt.

Anlagen
Anlage1 Anlage2

Quellen
Schriftenreihe der Landesforstverwaltung BW, Bd.56, 1982, S.290
Schönbuch Rundschau, Nov. 1981,
Hahn, Der Waldwanderer im Schönbuch, 1972, S.59