Meierwald
zurück
zum PDF
Kategorie Masse (in cm) Gemeinde
Grenzstein H58 B27 T19 Altdorf

Nr.
B025
Wegbeschreibung
Buchrain
Datierung
1821

Inschrift (ist in " ", / = neue Zeile) + Bild(er) (klicken zum Großformat)
vorne "CA", hinten "MA", Seite "1821", Seite "N28" / Hirschstange Bild1
Bild2
Bild3

Info Besonderheit Zustand /
Zustandsbeschr.
Der Meierhof zu Altdorf (Kirchplatz 4, siehe Anlage 2-4), erhielt nach der Ablösung der Schönbuchrechte 1821 dieses kleine Waldstück (15 Morgen=4,7ha) zugesprochen (B025, B026, B027,B028).
So stehen "CA" für den Gemeindewald der Commune Altdorf, "MA" für den Wald des Meierhofs Altdorf, die Hirschstange für Staatswald
Die Anlage 1 zeigt eine Übersicht der Versteinung des Meierwalds.
Knotenpunkt
bfr, gering beschädigt
_________________
hängt stark heraus, sehr bemalt

Anlagen
Anlage1 Anlage2 Anlage3 Anlage4 Anlage5

Quellen
Klaus Philippscheck, Sindelfingen, Internet-Portal "www.zeitreise-bb.de",
Beschreibung des Oberamts Böblingen 1850, Nachdruck 1961, H. Bissinger KG., S.131,
A. Rehn, Altdorf