Reckbrunnen
zurück
zum PDF
Kategorie Masse (in cm) Gemeinde
Brunnen Platte H6 B54 T35 Altdorf

Nr.
B023
Wegbeschreibung
Bromberg, Reckbrunnen
Datierung
1991

Inschrift (ist in " ", / = neue Zeile) + Bild(er) (klicken zum Großformat)
Bild1
Bild2
Bild3

Info Besonderheit Zustand /
Zustandsbeschr.
Quelle 1991 gefaßt, vom ehem. Revierförster Albert Kächele (siehe B016), Altdorf, mit Rohr und Platte.
Der Name Reckbrunnen rührt wohl von der alten Bezeichnung Reckholder für Wacholder her, oder,
der Brunnen wurde so genannt nach Henry Reck, Studienkollege von Kg. Wilhelm II und Architekt der Kgl. Jagdhütte (nach E. Riexinger).
Der Brunnen ist jetzt restauriert worden (Bild 1), mit neuer Rohrleitung von der Brunnenstube (Bild 2) zum Brunnen (Bild 3), leider scheint sich der Quellfluß einen anderen Weg genommen zu haben.
gefaßte Quelle
bfr, gering beschädigt
_________________
Quellausfluß unter der Steinplatte

Quellen
ehem. Revierförster A. Kächele, Altdorf,
Hahn, Der Waldwanderer im Schönbuch, 1972, S.71,
E. Riexinger, Weil i. Schönbuch.